KOPFBEDECKUNGEN | EIN STATUSSYMBOL ZWISCHEN MODE UND KULTURGESCHICHTE

english version

Kommende Veranstaltungen

Bald erfahren Sie hier mehr über unsere anstehenden Events // Zur Zeit Werkstattphase

Im Jüdischen Museum Berlin ist bis 2. Juli 2017 die Ausstellung CHERCHEZ LA FEMME zu sehen. Dort findet ihr auch eine Ladies-Kippah von oofabric. Und im Museumsshop eine Auswahl aus unseren Kollektionen.

© Yves Sucksdorff/JMB

 

Siehe auch unser Workshop Angebot | Im Ausstellungsraum bieten wir Jugendlichen Workshops zur Geschichte und Wickelungen des Kopfschmucks

 

Einblicke unserer Events

O O FABRIC setzt den klassischen Figuren im Museum für Abgüsse München neue Kreationen von Kopfbedeckungen auf.

Mit 1900 römischen Kopien griechischer Gipsabgüsse in der Sammlung legen wir besonderen Fokus darauf, die Verbindung zum kunsthistorischen Hintergrund der jeweiligen Figur zu schaffen. Ein Turban, eine neue Wicklung oder ein nur fein, aber präzise andeutendes Band wird der Figur aufgesetzt – entsprechend ihrer Geschichte, ihrem Charakter. In kleinen Anekdoten in Schriftform werden dem Ausstellungsbesucher zusätzlich Informationen zur Herkunft jeder, von uns bespielten, Figur vermittelt.
Im ehemaligen Verwaltungsbau der NSDAP, heute Haus der Kulturinstitute