Schon Jahrhunderte lang zieren Perücken, Hüte, Turbane, Tücher, Mützen oder Kappen männliche und weibliche Häupter. Nicht zu vergessen die Kränze, Bänder, Blüten, Stäbe, Federn, goldene Ornamente oder Kronen, Diademe, Haarreife, – spangen, -nadeln und -kämme, …Und warum der ganze Aufwand um die Haare?

Zum einen weils schön macht – zum anderen weil das Bedecken des Kopfes in vielen Religionen als Achtung gegenüber einem höheren Wesen gilt.
Als Zeichen der Demut hat die Verhüllung des Kopfs und Körpers über Jahrhunderte hinweg unterschiedlichste Glaubensgemeinschaften geprägt und geformt. Heute findet immer mehr eine Mischform aus Mode und Kultur ihren Weg in den Alltag des Einzelnen.
Alles geht – Nichts muss. Eine interkulturelle Aussage, die sich als weltoffen und stigmatisierungsfrei entpuppt.

 

english version

 

Aus der Idee den Turban auf den Kopf zu setzen, ihn zum Kopfschmuck im Alltag ebenso wie ausgefallenem Modeaccessoire zu machen, haben wir eine vielseitige Kollektion geschaffen. Dabei achten wir auf die künstlerische Gestaltung, das Design – das Spiel mit dem Material, das Experimentieren und Neu Kombinieren mit Stofflichkeit und Farbe.
Volumen geschaffen, um den Kopf gewickelt. Kopf und Gesicht sollen durch den hoch gewickelten Turban betont werden.
Neuartige Wicklungen für Kopfbedeckungen in unkonventionellen Größenverhältnissen – Hier gilt es mit ästhetischem Empfinden und Mut zum Volumen geeignete Formen zu finden.